direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wilhelm Stäblein

Lupe
Curriculum vitae
7.3.1900
geb. in Remlingen/Bayern
1923 - 1927
Assistent an der TH München
1927 - 1936
Tätigkeit bei der AEG, Entwicklung von Fernwirkgeräten
1929
Promotion zum Dr.-Ing. an der TH München
Dissertation: Über den Magnetisierungsstrom des Drehstrommotors bei hoher Zahnsättigung
Leiter der Abteilung für Fernwirkanlagen und EW-Telephonie der AEG
1.10.1936
Ordentlicher Professor mit Lehrgebiet "Anlagen der Fernmeldetechnik"
1937
Lehrgebiet "Fernsprech- und Telegrafentechnik" mit Labor für Fernmeldetechnik
Wichtige Assistenten: Raabe und SchreyerFörderung der Entwicklung elektronischer Rechenanlagen [siehe unter Schreyer und Zuse] Abteilungsleiter Im (Heinrich-Hertz-) Institut für Schwingungsforschung
20.2.1945
gestorben bei Luftangriff auf Nürnberg (Verlagerung des HHI nach Nürnberg/Erlangen)


Buchveröffentlichungen
1934
Die Technik der Fernwirkanlagen (Verlag R. Oldenbourg)


Das Copyright (c) der hier veröffentlichten Texte liegt bei Prof. Dr.-Ing. Peter Noll. Vielen Dank für die Freigabe zur Veröffentlichung.

Letzte Überarbeitung 11.06.2001

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe