direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Sprach(signal)verarbeitung: Verfahren und Anwendungen

Achtung: Bitte Besonderheiten bei den Terminen der Lehrveranstaltung beachten! (Dies ergänzt die Angaben im Vorlesungsverzeichnis!) Im Wintersemester 2017/2018 findet die VL wie folgt statt:
Vorlesungen: 16.10. – 11.12.2018 jeweils Di 12:00-15:15 Uhr

Dozentin: PD Dr.-Ing. habil. Ruth Marzi TU Berlin
Fachgebiet Nachrichtenübertragung
Sekr. EN-1
Einsteinufer 17, D-10587 Berlin e-mail:
Sprechstd: nach Vereinbarung

Beginn:
1. Termin: Dienstag, 16. Oktober 2018, 12:00 Uhr, Raum EN 368  

Inhalt: Darstellung und Vertiefung von Verfahren und Anwendungen der Sprachverarbeitung im Rahmen der Mensch-Mensch- und Mensch-Maschine-Interaktion. Es werden grundlegende Inhalte, Anwendungsbeispiele und Verfahren zur Bewertung von sprachverarbeitenden Systemen vorgestellt. An einem Beispiel werden die einzelnen Schnitte zur Entwicklung einer sprachgesteuerten Anwendung von der Idee zum Test erarbeitet.
Die Themen im Einzelnen:
· Physiologie menschlichen Sprechens und Hörens
· Mensch-Mensch-Kommunikation, Charakteristiken und Struktur des zwischenmenschlichen Dialogs, Inhalte sprachlicher Äußerungen
· Verfahren zur maschinellen Erkennung und Erzeugung gesprochener Sprache
· Probleme und Grenzen maschineller Sprachverarbeitung
· Linguistische Grundlagen für die Sprachverarbeitung: Lexikon und Morphologie; syntaktische, semantische, pragmatische Analyse
· Anwendungsgebiete
· Evaluation und Bewertung sprachverarbeitender Systeme
· Sprachgütetest
· Schrittweiser Aufbau einer benutzerfreundlichen, sprachgesteuerten Anwendung (Konzeption)

Unterlagen: Skript; Literatur gemäß Liste  

Voraussetzungen: Master-/Hauptstudiumsveranstaltung; für Studierende aller Fachbereiche offen, die die Voraussetzungen erfüllen.
Anerkennung: für Studierende der Elektrotechnik (Diplom/Master): als Wahlfach im Schwerpunktfach Nachrichtenübertragung und Netze oder als Ergänzungsfach; Bestandteil des Mastermoduls KS1 "Digitale Nachrichtenübertragung" für ET und TI; für alle anderen Studierenden: Anerkennung ist mit dem entsprechenden Studiengang zu klären.

Studienleistungen:

(0) Regelmäßige aktive Teilnahme an der LV
(1) Bearbeitung von Hausaufgaben (unbewertet)
(2) Rücksprache (vorauss. im Zeitraum Jan./Feb. 2019)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe