direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Introduction to Immersive Imaging Technologies- Dr. Sebastian Knorr

Lupe
  • Termin: Mittwoch, 14-16 Uhr, Raum: H2053, Beginn 17.10.2018 (wöchentlich)
  • Sprache: Englisch
  • Online-Lernplatform (ISIS)

Zusammenfassung

Die Vorlesung soll die wesentlichen technischen und mathematischen Grundlagen sowie konkrete Anwendungen von immersiven Medientechnologien den Studierenden vermitteln und diese mit der Konzeption,Gestaltung und Produktion immersiver Medieninhalte wie Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), Mixed Reality (MR), 360° Video und Light Fields vertraut machen. Mittels konkreter Anwendungsbeispiele werden Produktionsprozesse, die theoretischen, gestalterischen und technischen Grundlagen und Workflows, sowie exemplarische Werkzeuge und Materialien vorgestellt und das Gelernte in definierten Projekten umgesetzt.

Rahmenbedingungen

Die Studierenden kommen mit unterschiedlichen Grundvoraussetzungen. Die Teilnehmer können daher unter Umständen keine umfangreiche technische Grundbildung vorweisen. In der Lehrveranstaltung wird dies dadurch berücksichtigt, dass in der Vorlesung technische Grundlagen anhand von praktischen Beispielen visuell unterlegt werden. Vorrangig ist der breite Überblick über den Stand der Technik und die technischen Ansätze zur Umsetzung in der Praxis.

Inhalte der Veranstaltung

• Geschichte, Entwicklung und Tendenzen von VR, AR und MR

• Theoretische und technische Grundlagen von VR, AR und MR

- Ausgewählte Kapitel der Computer Vision (u.a. Merkmalsextraktion, Stereo-Geometrie, 3D Rekonstruktion, Free-Viewpoint Video, SLAM, 2D-3D-Konvertierung)

- Ausgewählte Kapitel der Computer Grafik (u.a. Stereobild-Synthese, Light Fields)

- Darstellungstechnologien (Head-mounted Displays, holographische Displays, Light Field Displays)

- Mensch-Maschine Interaktion

• Anwendungsgebiete (u.a. Unterhaltung, Industrie, Medizin, Rehabilitation, Tourismus, Musik)

• Wahrnehmung und psychologische Aspekte

• Dramaturgische und filmbildnerische Grundlagen für immersive Medieninhalte

• Ökonomische und soziale Aspekte von VR, AR und MR

Lernziele/Kompetenzen

Die Studierenden kennen:

• die theoretischen Grundlagen, die Entwicklung und die Anwendungsgebiete der immersiven Medientechnologien.

• die technischen Grundlagen von VR, AR und MR und können diese in eigenen Projekten anwenden.

• das Kameraequipment und die Postproduktionssoftware sowie Graphics Engines.

• die Darstellungstechnologien wie passive und interaktive Head-mounted Displays (HMDs) und deren Vor- und Nachteile.

• die branchenspezifischen und ökonomischen Aspekte der immersiven Medienproduktion.

Arbeitsaufwand und Leistungspunkte

Präsenzzeit: 15 x 2h = 30h

Vor-/Nachbearbeitungszeit: 15 x 4h = 60h

Leistungspunkte: 3LP

Wünschenswerte Voraussetzungen für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung

• Vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Vorlesung "Photogrammetric Computer Vision"

• Mathematische Grundkenntnisse

Prüfungsform

Mündliche Rücksprache (20-30 Minuten pro Prüfungsteilnehmer)

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Dr.-Ing. Sebastian Knorr
314-23828
Raum EN 341